Minimalinvasive Wirbelsäulentherapie

„Wer Rücken hat, bekommt Spritze“ – Aber Spritze ist nicht Spritze – und der Rückenschmerz kann viele Ursachen haben. So sollte vor Therapiebeginn immer eine gründliche Untersuchung anstehen. Man kann zwar schnell untersuchen – aber man sollte untersuchen.

Und entsprechend der Schmerzursache muss dann unter Umständen die „richtige“ Spritze gegeben werden. Die „Minimal Invasive Wirbelsäulentherapie“ ist eine schonende Therapie für den Körper. Durch spezielle Injektionstechniken kann schon mit wenig Medikament (z.B. Kortison oder naturheilkundliche Stoffe) eine deutliche Wirkung erzielt werden. Vielfach ist hierbei die Anwendung von Röntgenstrahlen nicht erforderlich.

Eine Operation an der Wirbelsäule ist in der heutigen Zeit zwar ein Routineeingriff und in vielen Fällen auch unabdingbar. In vielen Fällen kann aber eine MIWT eine deutliche Linderung der Beschwerdesymptomatik herbeiführen – oder die Schmerzen ganz aufheben.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Hier finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten.