Arthrose

Die Arthrose - der Verschleiß an den Gelenken- ist kein Prozess, der von heute auf morgen entsteht. Vielmehr entsteht er über einen langen Zeitraum. Da die Arthrose schleichend entsteht, tritt eine entsprechende Schmerzsymptomatik im Regelfall erst im späteren Stadium auf. Hat man nicht vorbeugend – also präventiv – gehandelt, so muss nun eine effiziente Therapie erfolgen. Grundsätzlich ist eine Arthrose (noch) nicht heilbar – es gilt daher, das schmerzhafte Fortschreiten der Arthrose einzudämmen.

Hierzu stehen mir neben den Maßnahmen im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung weitere Methoden als Wahlleistungsverfahren zur Verfügung. Es muss nicht immer die Kortisonspritze sein, denn Alternativverfahren sind schonend für den Körper bei gleichzeitig hervorragender Effizienz. Neben apparativen Behandlungsmethoden wende ich naturheilkundliche Therapien an – immer auf Ihren persönlichen Fall abgestimmt.

Ist die Beschwerdesymptomatik nicht mehr mit konservativen Maßnahmen ausreichend zu behandeln, so kann ich mit meinem Operationsteam die operative Versorgung mit einem künstlichen Gelenkersatz übernehmen.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unter:

Operationen